Theben West

Letzte Ruhestätte für Pharaonen, Große Königsgemahlinnen, Prinzen, Prinzessinnen, Adlige, Handwerker,
aber auch Heimat vieler Ägypter, die noch heute dort die Dörfer bewohnen


 
Fähre vom "Ufer der Lebenden"...
...zum "Ufer der Ewiglebenden"
(Anlegestelle Theben West)
Weithin sichtbar: 
die Memnonkolosse
Reste des Totentempels
Amenhotep III (18. Dynastie),
dessen einstige Erhabenheit sich hier noch erahnen läßt

Exkurs zur laufenden DAIK-Kampagne

Imposante Silhouette der natürlichen Pyramide, die die Ruhe der Toten bewacht.

Hier regierte die Göttin der Stille.

Gegründet wahrscheinlich von Thutmosis I um 1500 v.Chr., ließen sich hier, im "Tal der Könige", die Pharaonen von der 18. bis zur 
22. Dynastie, also bis etwa 1000 v.Chr., Ihre "Häuser für die Ewigkeit" von begnadeten Handwerkern tief in den Fels bauen 
und prunkvoll ausstatten.

"Nekropolenarbeiter" von heute



zurück zum Nil
Home
Home Ägypten